Vivaldi

Sonntag 27. Oktober 2019

Klosterkirche St. Urban; 17 Uhr

Vivaldi! -italienisches Barock in der Kirche

Projektchor Chorus Conventus St. Urban

Patrick Oetterli, Leitung

Grenzklang Barockorchester

Carmela Konrad – Sopran

Madeleine Merz – Alt


Eintritt CHF 30.-, Kinder bis und mit Ende Schulpflicht gratis, nur Abendkasse.

Weitere Informationen unter http://www.arsmusica.ch/Chorus/index.htm


Antonio Vivaldi(1678 – 1741: Introduzione & Gloria RV 588: Chor, SSAT und Orchester 

Niccolò Jommelli(1714 – 1774): Veni creator spiritus: Chor, S, Streichorchester

Alessandro Stradella(1639 – 1682): Sonata a otto viole con una tromba

Antonio Vivaldi: : Concerto per due Oboe, D minore RV 535

Nach dem fulminanten Start mit der Krönungsmesse im Februar wird das Chorus Conventus Projekt zum zweiten Mal in St. Urban durchgeführt. Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Schweiz reisen nach St. Urban, um sich im einmaligen Ambiente des ehemaligen Klosters unter der Leitung von Patrick Oetterli und Theresa Lehmannn auf das sonntägliche Konzert vorzubereiten.

Antonio Vivaldis „Introduzione e Gloria“ RV 588 ist die unbekannte, geheimnisvolle, nicht minder attraktive Schwester des berühmten Vivaldi-Gloria. Auch hier erschallt Trompetenglanz, Oboen verbreiten Hirtenstimmung und Streicher fiedeln um die Wette. Der Chor kann sich mehrmals in günstigem Licht zeigen und den beiden Solistinnen fallen attraktive, virtuose Partien zu. Zudem erklingt Niccolò Jommellis Hymnus „Veni creator spiritus“ – zwei Chornummern umrahmen eine mit Koloraturen gespickte Sopranarie. Das Orchester spielt zwischen den Chorwerken ein Oboendoppelkonzert und eine Sonate von Antonio Stradella.